Samstag, 26. Juli 2014

I (24.07.2014)



Salam liebe Freunde, Verwandte und zufällig über diesen Blog gestolperte Interessierte!

Fast 1 Jahr ist es jetzt her, dass Sarah und ich das erste Mal miteinander an der Idee gesponnen haben auf Mauritius zu studieren. Seitdem ist viel passiert. Insgesamt 2 Umzüge, 6 Hausarbeiten, 2 Modulabschlussprüfungen, 4 mündliche Bachelorprüfungen und 2 Bachelorarbeiten gesellten sich zu den umfangreichen Planungen, bei denen wir von Anfang an auf uns allein gestellt waren. Enttäuschungen und Rückschläge wechselten sich ab mit Erfolgen und Glücksgefühlen, auf Stress folgte Erleichterung und auf die Erleichterung neuer Stress. Dabei stand irgendwo am Horizont immer das große Ziel: Mauritius!

Jetzt ist es endlich soweit! Es geht los…

Zwischen Semesterende in Bochum und Semesteranfang auf Mauritius liegen zwar nur knappe 2 Wochen, doch die haben wir genutzt, um so viele Leute wie möglich persönlich zu verabschieden. Vor allem am letzten Samstag wurde bei der großen Abschiedsfeier schmerzlich deutlich was wir in Deutschland zurücklassen. Ein unbeschreiblicher Freundeskreis, den man sich nicht besser hätte erträumen können, mit Leuten die uns unheimlich ans Herz gewachsen sind und die immer wieder aufs Neue durch ihre Herzlichkeit bestechen. Dazu unsere Familien, die uns, trotz anfänglicher Zweifel, die ganze Zeit über unterstützt haben und ohne deren Hilfe das letzte dreiviertel Jahr nicht zu überstehen gewesen wäre. Bei Euch kann man tatsächlich von Glück sprechen! Danke Euch allen, dass ihr diesen Weg mit uns gegangen seid und jetzt aus der Ferne weiter an uns denkt und mitverfolgt, wie es uns ergeht…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen