Samstag, 26. Juli 2014

III (26.07.2014)

Hallo ihr Lieben!

WIR HABEN ES GESCHAFFT! WIR SIND ENDLICH DA!



Und es ist so unfassbar schön hier!! 

Aber jetzt mal von Anfang... 
Am Flughafen angekommen ging zum Glück alles reibungslos. Die Einreise wurde uns nicht verweigert und auch der Zoll hat uns nicht rausgewunken und das trotz unserer übergroßen Reiseapotheke!

Als wir aus dem Zollbereich kamen, stand dort unser Taxifahrer mit einem Schild in der Hand. Ich wollte ja schon immer mal so am Flughafen empfangen werden! Der nette Herr hat uns dann für 1200 Rs zu unserer Wohnung in Flic En Flac gefahren. Monika (unsere Vermieterin) und ihre beiden Hunde empfingen uns dort schon auf der Straße. Voller Tatendrang packten wir direkt unsere Koffer aus... und dann war von Tatendrang nichts mehr zu spüren. Die Müdigkeit siegte!






 Monika war so nett und ist nach der kurzen Siesta mit uns in einen Supermarkt gefahren wo wir die wichtigsten Dinge und die Zutaten für das Abendessen besorgen konnten. Anschließend konnten wir es nicht abwarten. Wir wollten endlich ans Meer!!! 

Dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen...seht selbst!







Nach dem ausgiebigen Spaziergang, bei dem wir auch endlich Dodos sehen durften, empfing uns unser neuer Mitbewohner. Ich habe es mir ja sooo sehr gewünscht und da ist er: unser erster Gecko. Er wohnt in unserem Schlafzimmer und beschützt uns vor Mücken, Spinnen und anderem Ungeziefer. Leider jedoch nicht vor der Ameisenarmee, die nach Anbruch der Dunkelheit in unserer Küche patrouilliert und fleißig auf der Suche nach Brötkrümeln und ähnlichem ist. 

Nach dem Kochen die Sachen stehen lassen ist also nicht! Magnus hat nach der leckeren Gemüsereispfanne ganz vorbildlich den Küchen-Boy gemacht. Während wir diesen Eintrag schreiben, sitzen wir mit dem ersten mauritischen Bier zusammen und lassen den Abend ausklingen... Wir haben jetzt 20.40 Uhr Ortszeit und es ist nun mittlerweile seit 3 Stunden stockdunkel!



Das wars nun erstmal von uns!
A bientôt!
















1 Kommentar:

  1. Hallo Ihr Lieben,
    schön, daß Ihr wohlbehalten angekommen seid und daß es Euch dort gefällt. Ich für meinen Teil müßte mich zwar an das eine oder andere "Haustier" erst gewöhnen, aber der Blick auf das Wasser entschädigt für ALLES !
    Während des vergangenen Abends habe ich Euren Flieger über flightradar24.com beobachtet. Das klappte auch ganz gut, die Route war eine ganze Weile gut zu beobachten. Und über dem Sudan war das Signal dann plötzlich weg...
    Vielleicht war es dann doch nur die zweitbeste Idee, sich parallel über das Flugzeug (immerhin; es ist jünger als Ihr) und die Unglücke mit diesem Flugzeutyp (es waren für die lange Bauzeit recht wenige, und die meist durch menschliches Versagen) zu informieren, den das Kopfkino begann dann doch ein wenig zu arbeiten...
    Aber nach einiger Zeit tauchte dann das Signal über Kenia wieder auf. Also alles gut...
    Da ich dann doch vor Eurer Landung ins Bett gegangen bin, habe ich heute nach dem Aufstehen als erstes nachgeschaut, wo sich denn das Flugzeug befindet. und da es auf dem Rückweg nach Frankfurt war, war ich dann richtig beruhigt.
    Und nachdem ich die Bilder gesehen habe, bin ich auch noch neidisch. Wer weiß; wenn mir hier die Sonne im Winter doch zu sehr fehlen sollte, dann komme ich vielleicht doch noch auf seltsame Gedanken; aber 12 Stunden Flug - Puh !
    Aber lebt Ihr Euch erst mal ein, ich werde das mit Interesse beobachten.
    Bis die Tage
    Der "Lieblingsonkel"

    AntwortenLöschen